Mit Kira hatte ich abgemacht, dass sie mir sagt, wenn es soweit ist, dass sie in 
die ewigen Wachtelhund-Jagdgründe will und ich ihr dabei helfe. Sie war ja 
schon taub und das letzte sehende Auge wurde nun auch trüb und das Laufen fiel 
ihr schwer. Obwohl sie sonst nur bei der "Arbeit" Laut gegeben hat, hatte sie in 
den letzten drei Nächten zuvor gebellt, so, als ob sie rein oder raus will. Den 
Tierarzt hat sie nie leiden können und wollte nicht dort hin.  


Wir sind also zusammen in den Wald und dort haben wir ob all der aufregenden 
Gerüche nochmal unser Leben als Jagdgefährten vorüber ziehen lassen. Ich hatte 
ihr eine frische Forelle besorgt, mit der sie sich beschäftigte, als der Schuss sie 
traf, dessen Knall sie nicht mehr hörte - sie war sofort tot. Sie lag da wie 
friedlich eingeschlafen. Es war ein würdiges Ende für einen großartigen Hund. 

Sie hat zwei ihrer Kinder überlebt sowie alle gefährlichen Kämpfe mit 
Wildschweinen und mehrere dramatische Unfälle. Sie hat bereits zahlreiche 
Enkel in den USA und hier im Lande. Bis zuletzt war sie mit ihrer Tochter und 
Enkelin ein sehr verträgliches und fürsorgliches Rudel- und Familienmitglied 
für uns.

 


Ich bin dankbar für das Leben, das ich mit Kira teilen durfte.  
Unsere gute, brave, kluge, tapfere und treue Kira!   

 

[Home] [Zwinger] [Hunde] [aktuell] [Zucht] [Ausbildung] [Links] [Kontakt]