Eine Jugendprüfung (JP=Anlagenprüfung) muß bei unseren Wachtelhunden mit ca. einem Jahr obligatorisch gemacht werden. Das macht nicht nur viel Spaß sondern fügt Hund und Führer zu einem festen und erfolgreichen Team zusammen. Entscheidend ist für den Hund dabei nicht das Prüfungsergebnis, sondern vor allem die Zeit und Intensität, mit der sich der Mensch und der Hund miteinander beschäftigen und sich aufeinander einstellen. Die Motivation dazu macht Prüfungen für uns als Hundeführer so sinnvoll. Darüberhinaus können durch die JP natürlich differenzierte und wichtige Aussagen über den züchterischen Erfolg einer Paarung gemacht werden. Zeitgleich wird aus diesen Gründen auch die erforderliche Röntgenuntersuchung zur Hüft- und Ellbogendysplasie gemacht und das Ergebnis dem Verein (VDW) mitgeteilt.
     
 

Hasenstreife

 

Richterbesprechnung

 

Formwert Cira

 

Gebisskontrolle

 

Verkündung der Ergebnisse

 

Hasenstreife

Richterbesprechnung

Formwert Cira

Gebisskontrolle

Verkündung der Ergebnisse

 

verdiente Ruhepause

 

Sitz!

 

Und aus !

 

Gib schon her . . .

 

Cira apportiert Kanin

 

verdiente Ruhepause

Sitz!

Und aus !

Gib schon her . . .

Cira apportiert Kanin

 

voran !

 

Ente gefunden !

 

Cira apportiert Ente

 

voran !

Ente gefunden !

Cira apportiert Ente

 


Bericht von den Jugendprüfungen 2005 mit Hunden aus dem D-Wurf

             
         
[Prüfungen]